Neuigkeiten

18.06.2019, 15:01 Uhr
CDU und UFR bilden Fraktionsgemeinschaft in der Rostocker Bürgerschaft

CDU und UFR bilden Fraktionsgemeinschaft in der Rostocker Bürgerschaft

Am Montagabend haben die gewählten Mitglieder der CDU und des Wählerbündnisses UFR eine Fraktionsgemeinschaft beschlossen. Zukünftig wird die Arbeit in der Rostocker Bürgerschaft unter dem Namen CDU/UFR-Fraktion erfolgen. Die Fraktion besteht aus den 8 gewählten Mitgliedern der CDU und 3 Bürgerschaftsmitgliedern der UFR.

Zum Fraktionsvorsitzenden der CDU/UFR wurde einstimmig Daniel Peters gewählt. Seine Stellvertreter sind Mathias Krack von der UFR und Chris Günther von der CDU. May-Britt Krüger (CDU) komplettiert als Schatzmeisterin den Vorstand.
„Es ist richtig, dass wir in der Bürgerschaft Kräfte bündeln und Menschen mit unterschiedlichen Kompetenzen in die Bürgerschaftsarbeit einbinden. Entscheidend ist die konstruktive Sacharbeit zum Wohle Rostocks. Trotz rot-rot-grüner Mehrheit und dem erklärten Willen dieses Dreier-Bündnisses, eng mit einander kooperieren zu wollen, werden wir keine Totalopposition betreiben. Wir setzen als nunmehr zweitstärkste Fraktion der Rostocker Bürgerschaft, insbesondere nach dem Wahlerfolg von Claus Ruhe Madsen als neuen Oberbürgermeister, auf den Dialog der politischen Kräfte und ein konstruktives Miteinander“, so Daniel Peters.
Mathias Krack ergänzt: „Es ist ein gutes Signal, dass wir als unabhängige Wahlvereinigung bereit sind, auch mit Parteien zusammenzuarbeiten. Die inhaltlichen Schnittmengen zur CDU waren auch schon in der Vergangenheit gegeben und es bestand bereits eine vertrauensvolle Zusammenarbeit, die jetzt in einer gemeinsamen Fraktion ausgebaut wird. Die Fraktionsgemeinschaft unterstreicht unseren Anspruch, sich für Rostock einzusetzen und die Interessen unserer Hanse- und Universitätsstadt engagiert zu vertreten.“
Die CDU/UFR-Fraktion hat in seiner ersten Sitzung für das Präsidium der Bürgerschaft Berthold Majerus nominiert. „Berthold Majerus ist ein erfahrener Kommunalpolitiker und genießt fraktionsübergreifend ein hohes Ansehen. Er wird für die Arbeit des Präsidiums eine Bereicherung darstellen“, so Fraktionsvorsitzender Daniel Peters abschließend.

 

gez. Daniel Peters
Fraktionsvorsitzender